Heij litt jet ejjen Luuet

Zum Inhalt des Stückes:
Das Aachener Heimattheater präsentiert am 22. März 2014 um 19.30 Uhr im Brüssel-Saal des Eurogress eine neue Mundartkomödie mit dem Namen „Hej litt jet ejjen Luuet“. Die Handlung spielt in einer Heiratsvermittlung und es gibt seltsame Umstände, die Kommissar Rüttgers auf den Plan rufen. Hinter der Öcher Heiratsagentur „Blume findet Blümchen“ vermutet er einen Massagesalon erster Güte. Es gibt nur wenige Momente, wo die Türen dieses Partnerschaftsbüros geschlossen bleiben. Ständig kommen und gehen skurrilen Typen dort ein und aus, wie Milchmänner, Makler und Postbeamte. Auch ein junger Poet wandelt durch die Heiratsfirma. Das Werk stammt aus der Feder der englischen Autoren John Chapman und Anthony Marriot. Mit diesem Werk, möchte das Aachener Heimattheater das jüngere Publikum ansprechen und der Aachener Mundart eine Zukunft geben. Spielleiter Bernd Dreyer hat die Handlung auf Öcher Verhältnisse zugeschnitten, so werden sich das Öcher Platt und die hochdeutsche Sprache „die Hand reichen“. Es gibt dramatische Selbstmordversuche des depressiven Heiratskandidaten und Mala Offergeld ist auf der Suche nach einem neuen Partner. Der Kartenvorverkauf für die Mundartkomödie „Hej litt jet ejjen Luuet“ im Aachener Heimattheater ist bereits gestartet.

Unser Regieteam bestehend aus Judith Knisch und Ralf Leesmeister sucht jedes Jahr nach geeigneten Stoffen für unsere Kindermärchen und schreibt diese passend für unsere Bühne um. Es gilt nicht nur jedem Schauspieler eine passende Rolle zu geben. Besonderes Augenmerk legen wir darauf unsere Jugendgruppe, betreut durch Kathrin Schnitker und Sarah Mickisch mit einzubeziehen und somit auch die kleinsten Schauspieler an das Theaterspielen heranzuführen und für dieses Hobby zu begeistern.